Drucken

Weitsichtigkeit

Weitsichtig

Ein "weitsichtiges" Auge hat für eine scharfe Abbildung zu wenig Brechwert. Lichtstrahlen, welche ins Auge eintreten werden nicht stark genug gebrochen, somit schneiden sich die Lichtstrahlen "hinter dem Auge". Das Auge sieht nur dann scharf, wenn sich die Lichtstrahlen in der Netzhaut schneiden. Es wird mit einer Plus-Brille korrigiert. Wenn die Weitsichtigkeit nicht zu groß ist, kann das Auge durch Akkommodation (scharf stellen auf die Nähe) und somit seine Fehlsichtigkeit ausgleichen. Hierdurch entsteht allerdings eine dauerhafte Belastung für die Augenmuskeln und kann vor allem am Abend zu Kopfschmerzen und schnellem Ermüden der Augen führen.